• Skip to main content
  • Screen Reader Access
  •  

PM delivers keynote address at High-Level...
Home › Announcements › PM delivers keynote address at High-Level Segment of ECOSOC (German)

PM hält Grundsatzrede bei hochrangigen Segment des ECOSOC


PM fordert einen reformierten Multilateralismus mit einer reformierten UNO in ihrem Zentrum.

Unser Motto 'SabkaSaath, SabkaVikaas, Sabka Visas' steht im Einklang mit dem Kernprinzip der Sustainable Development Goals, niemanden zurücklassen: PM

Während wir auf dem Weg zur Entwicklung voranschreiten, vergessen wir nicht unsere Verantwortung gegenüber unseren Planet: PM

Unser Gesundheitssystem für die Basis der Bevölkerung hilft Indien dabei, die eine der besten Erholungsraten der Welt im Kampf gegen COVID zu erreichen: PM

Veröffentlicht am: 17 JUL 2020 8:46PM von PIB Delhi

Premierminister Shri Narendra Modi hielt virtuell eine Grundsatzrede auf dem diesjährigen High-Level-Segment der Sitzung des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen (ECOSOC) am Freitag, den 17. Juli 2020 in New York.

Dies war die erste Ansprache des Premierministers an die breitere UNO-Mitgliedschaft seit der überwältigenden Wahl Indiens zum nicht-ständigen Mitglied des Sicherheitsrates am 17. Juni für die Jahre 2021-22.

Der thematische Schwerpunkt des hochrangigen Segments des ECOSOC lautet in diesem Jahr "Multilateralismus nach COVID19: Welche Art UNO brauchen wir zum 75. Jahrestag".
 
Zeitgleich mit dem 75. Jahrestag der Gründung der UNO zeigt dieses Thema auch Überschneidungen mit Indiens Priorität für seine bevorstehende Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat. Der Premierminister bekräftigte die Forderung Indiens nach einen "reformierten Multilateralismus" in einer Welt nach COVID-19, der die Realitäten der heutigen Welt widerspiegel.

In seiner Ansprache erinnerte der Premierminister an die lange Verbindung Indiens mit dem ECOSOC und die Entwicklungsarbeit der UNO, auch für die Ziele der nachhaltigen Entwicklung. Er stellte fest, dass Indiens entwicklungspolitisches Motto "Sabka Saath, Sabka Vikaas, Sabka Vishwas" mit dem Kernprinzip der SDGs übereinstimmt, niemanden zurückzulassen. 

Der Premierminister wies darauf hin, dass Indiens Erfolg bei der Verbesserung der sozioökonomischen Indikatoren für seine riesige Bevölkerung einen erheblichen Einfluss auf die globalen SDG-Ziele hat. Er sprach über Indiens Verpflichtung, auch andere Entwicklungsländer bei der Erfüllung ihrer SDG-Ziele zu unterstützen.

Er sprach über Indiens laufende Entwicklungsbemühungen, u.a. zur Verbesserung des Zugangs zu sanitären Einrichtungen durch das "Swacch Bharat Abhiyan"-Programm, zur Stärkung der Rolle der Frauen, zur Gewährleistung der finanziellen Eingliederung und zur Erweiterung der Verfügbarkeit von Wohnraum und medizinischer Versorgung durch Vorzeigeprogramme wie das "Housing for All"-Programm und das "Ayushman Bharat"-Programm.

Der Premierminister hob auch Indiens Fokus auf ökologische Nachhaltigkeit und die Erhaltung der biologischen Vielfalt hervor und erinnerte an die führende Rolle Indiens bei der Gründung der Internationalen Solarallianz und der Koalition für katastrophenresistente Infrastruktur.
Der Premierminister sprach über die Rolle Indiens in seiner Region als Ersthelfer und erinnerte an die Unterstützung der indischen Regierung und indischer Pharmaunternehmen bei der Sicherstellung der Arzneimittelversorgung verschiedener Länder und bei der Koordinierung einer gemeinsamen Reaktionsstrategie der SAARC-Länder.

Dies war das zweite Mal, dass der Premierminister vor dem ECOSOC sprach. Zuvor hatte er bereits die Grundsatzrede zum 70. Jahrestag des ECOSOC im Januar 2016 gehalten.